Impressionen von der Ausstellungseröffnung in Osnabrück

Diese Galerie enthält 6 Fotos.

Letzte Woche haben wir die Ausstellung von Lüneburg nach Osnabrück transportiert und im Museum unseren Ausstellungsraum aus Kartons aufgebaut. Am Sonntag wurde die Ausstellung “Schenken 2.0 – Die Dinge im Fluss halten” im Museum am Schölerberg eröffnet. Sie ist dort … Weiterlesen

Galerie | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ausstellung in Osnabrück

“Schenken 2.0 – Die Dinge im Fluss halten” ist bald wieder zu sehen: Ab dem 16. März 2014 zeigen wir die komplette Ausstellung im Museum am Schölerberg in Osnabrück. Die Eröffnung findet am 16. März um 11h statt. Bis Anfang August wird die Ausstellung dann dort zu sehen sein.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Ausstellung in der Mondbasis eröffnet

(CC-BY-SA)

Wir sind stolz darauf, die gesamte Logistik mit dem Lasten-Fahrrad bewältigt zu haben. Danke Konrad! (CC-BY-SA)

 

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Ausstellung in der Mondbasis in Lüneburg

Eine alte Schreibmaschine lädt zum Verweilen und Weiterspinnen ein.Wir zeigen die Ausstellung noch einmal in diesem Jahr!

Ab Samstagabend (07.12.13) wird die Ausstellung in der Mondbasis in Lüneburg zu sehen sein (Lünertorstr. 20). Kommt zur Vernissage am Samstagabend!

Bei der Eröffnung ab 20h werden wir die Ausstellung vorstellen und dann gemeinsam das Thema Schenken in all seinen Facetten beleuchten. Dabei wird es um Fragen gehen wie: Was ist Schenken? Welche Erwartungen sind mit dem Schenken verknüpft? Wie weit reicht die Idee einer Schenkökonomie? Kann man ohne Geld gut leben?

Am Eröffnungsabend wird nur Musik gespielt werden, die von Musiker_innen als freier Download ins Netz gestellt wurde.

Bis zum 20.12.2013 wird die Ausstellung in der Mondbasis zu sehen sein.

Veröffentlicht unter Ausstellungswanderung, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ausstellung “Schenken 2.0″ bei der Cologne Commons Conference

20131017_191639

Am 17. und 18. Oktober haben wir Teile der Ausstellung “Schenken 2.0 – Die Dinge im Fluss halten” bei der Cologne Commons Conference an der Uni Köln gezeigt.

Die Konferenz möchte zur Stärkung der Commons-Bewegung in Forschung und Lehre, Kunst und Kultur, sowie dem alltäglichen Leben beitragen. Sie möchte die Vorteile von zunehmend frei zugänglichem Wissen, Forschungsergebnissen, Kulturgütern oder gemeinschaftlich genutzten (und gepflegten) natürlichen Ressourcen herausarbeiten. Gleichzeitig sollen Vorbehalte gegenüber einer solchen „freien Verfügbarkeit“ diskutiert und auf konkrete Probleme eingegangen werden, die mit der gemeinsamen Nutzung und Pflege von Gemeingütern einhergehen. Denn: Allmenden (Gemeingüter, Commons) sind keine Ressourcen. Sie sind eine Art und Weise, wie Menschen gemeinschaftlich mit Ressourcen umgehen: Sie gehören keinem Einzelnen, aber auch nicht niemandem. Sie beruhen auf Nutzergemeinschaften, die sie vor Zerstörung schützen, sie pflegen und sie weiterentwickeln. So verschieden die Menschen und die Ressourcen, die genutzt werden, so verschieden die Form von Gemeingütern. Weitere Infos zur Konferenz und zum Programm hier20131017_191507 .

Veröffentlicht unter Ausstellungswanderung, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Impressionen von den Citizen Art Days in Berlin

Seit letztem Sonntag ist ein Teil der “Schenken 2.0″ – Ausstellung in Berlin in der Markthalle 9 zu sehen.

Beim “Markt der Fähigkeiten” haben etwa 300 Besucher_innen unseren Stand besucht, haben Bookcrossing kennengelernt und Materialien zum Bücher freilassen mitgenommen, sich auf der Schreibmaschine zum Thema Schenken unterhalten und Nadia bei ihren Erzählungen zum Thema “Leben ohne Geld” zugehört.

Wir haben uns über die vielen inspirierenden Gespräche sehr gefreut!

Bis zum 5. Oktober ist unser Stand in der Markthalle 9 noch aufgebaut. In der Markthalle 9 Null-Euro-Scheine

Veröffentlicht unter Ausstellungswanderung, bilder | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Citizen Art Days

2013-09-24_1400x1050

Wir zeigen einen Teil der Ausstellung bei den Citizen Art Days in Berlin!

Zu sehen gibt es die Bookcrossing-Landkarten, ein Bookcrossing-Bücherregal mit Bookcrossing-Materialien, einen Tisch zum Thema “Leben ohne Geld”, eine Schreibmaschine zum Mitschreiben und eine Sammlung von Umsonstladen-Postern.

Los geht’s am 29. September mit dem Markt der Fähigkeiten in der Markthalle 9. Bis zum 6. Oktober habt ihr Gelegenheit vorbeizukommen.

Alle Infos zu den Citizen Art Days gibt es hier.

Hier die Beschreibung des “Markts der Fähigkeiten” von Jaana Prüss:

Selbermachen als neue Lebenshaltung ist die Politik der Tat.

“Der »Markt der Fähigkeiten« stellt beispielhafte Projekte vor, die Modelle wie Leihen statt Besitzen, Selbermachen statt kaufen, Reparieren/Umwandeln/Aufwerten statt Wegwerfen oder eine Tauschökonomie praktizieren. Im Zentrum steht dabei auch, sich im Wissen zu verbinden, Wissen zu teilen und zu vermehren und Wissen für nützliches Handeln (ohne Konsum) zu vermitteln. Ausgehend von der These »KREATIVITÄT = KAPITAL« (Joseph Beuys) soll während der Citizen Art Days das Experiment einer offenen Fähigkeiten-Werkstatt erprobt werden, in der (alltägliche) Fertigkeiten angewandt, vermittelt und erlernt werden können. Die gemeinsam generierte Wertschöpfung soll analog herkömmlicher Kapitaleinheiten am Ende dargestellt werden, indem Ersparnisse durch Reparaturen und gestiftete Zeiteinheiten addiert werden.”

Neben unserem Ausstellungsbeitrag gibt es beim Markt der Fähigkeiten u.a.:

- Fahrrad-Reparaturwerkstatt des Netzwerk Jugend
- Repaircafé
- Kleidertausch
- Nähwerkstatt
- Papierwerkstatt
- Leila all-sharing-shop und Leila Wedding, fairleihen
- Allmende Kontor
- Murks Nein Danke e.V.
- Kunst-Stoffe – Zentralstelle für wiederverwendbare Materialien e.V.

Veröffentlicht unter Ausstellungswanderung, Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar